Teileaufarbeitung und Restauration

zum Nachdenken:

"was man nicht zerstört muß man nicht ersetzen!"

kurz

"Konsum = Umweltverschmutzung"

Instandhalter, Bastler, Schrauber, Oldtimerbesitzer.

Sie haben ein altes Fahrzeug oder eine altes Maschinenteil, welches eigentlich noch i.O. ist jedoch gewisse Verschleißspuren aufweisen, oder einfach nur verdreckt und verrostet ist?

Dann sind Sie hier genau richtig!

-     Grundreinigung der Teile
-     entfetten, entrosten, "passivieren"
-     Reparatur/ Instandsetzung
-     sandstrahlen
-     phosphatieren
-     grundieren/ lackieren

-     Montage


Vereinbaren Sie einen Besprechungstermin mit uns.


Instandhaltung

(Wissen Sie noch, wann Sie das Wort zuletzt verwendet haben ?)

hier geht es darum was wir bei uns vor Ort machen können bzw. bei welchen Themen wir uns auskennen und beratend oder vermittelnd tätig sind.

 

Kennen Sie das?

"funktioniert nicht mehr!", "hmm..., "erst mal reinschauen!". "Mal sehen wie das überhaupt funktioniert!". "Aha, da fehlt doch ein Stück!"

 

Wir sind auch so!
Das schöne daran ist, mit den Jahren dauert es immer länger bis man nicht mehr weiter kommt.

So taucht man immer weiter in die Materie ein, bis man eines Tages sein erstes Fahrzeug, oder was auch immer, vollkommen selbständig repariert hat.

Wer dies einmal erlebt hat wird süchtig danach Dinge zu reparieren. So ging und geht es uns heute noch.

Mittlerweile sind wir in der Lage auch Ihnen beim Schrauben und Heimwerken Tipps zu geben, oder technisch unter die Arme zu greifen.

Und wissen wir nicht weiter, dann einer unserer Stammtischkollegen.


z.B. "Zahnschmerzen"

Sollten Sie so einen Problemfall haben, Sprechen Sie mit uns, oder Vereinbaren Sie einen Besprechungstermin, das Kostet nichts und falls es möglich ist das Teil zu reparieren sparen Sie 30%-60% der Neubeschaffungskosten.

 

Gerade für Profis hört sich das vielleicht zunächst etwas nach faulem Zauber an, aber neue Verfahren (Laserschweißtechnik) und Werkstoffe (Schweißzusatzmaterialien) machen es mittlerweile  nicht nur möglich solche Sachen wieder Instand zu setzten, es ist mittlerweile Stand der Technik.

Ausgeschlagene-Keilwelle
Ausgeschlagene-Keilwelle

Die Reparatur solcher ausgeschlagener Wellenprofile kennt wohl jeder der sich mit alten Traktoren beschäftigt. So etwas wieder Instand zu setzten, war lange Zeit nur mittels eines Ersatzteils oder einer Neuanfertigung möglich.

Was das finanziell bedeutet?

Ein Getriebeersatzteil kostet schnell mal 300,- bis 500,- €, je nach Schleppertyp und Seltenheit der Teile. Eine Neufertigung eines Zahnradpaares kann gleich mal 400,- bis 1000,- € kosten.

 Wir haben einen Partner, der in der Lage ist abgebrochene Zähne, Stirnseitig abgefressene Zahnräder oder Ausgeschlagene Keilwellen wieder instand zu setzten!